Skip to main content

Kreissäge kaufenKreissäge kaufen – das Multitalent unter den Sägen

Du möchtest eine Kreissäge kaufen? Die wichtigsten Informationen zu Kreissägen und worauf Du beim Kauf einer Kreissäge achten solltest, zeigt Dir dieser Artikel. Zusätzlich erfährst Du, was Du mit welcher Kreissäge bearbeiten kannst und wie sie funktionieren. Eine gute Kreissäge erleichtert Dir in vielen Bereichen die Arbeit. Dabei spielt es keine Rolle, ob Du nur ein kleines Werkstück bearbeiten willst, Bretter auf Maß sägen oder große Holz- und Kunststoffplatten exakt kürzen musst – Kreissägen kannst Du für die unterschiedlichsten Einsatzzwecke kaufen.


Welche Arten von Kreissägen gibt es?Welche Arten von Kreissägen gibt es

Wenn Du eine Kreissäge kaufen willst, kannst Du zwischen unterschiedlichen Maschinen für verschiedene Einsatzgebiete und unterschiedlichen Leistungsklassen wählen. Auf dem Markt für Kreissägen tummeln sich immer mehr Hersteller. Bei vielen dieser Hersteller kannst Du allerdings nur eine Kreissäge kaufen, deren Qualität den Namen Qualität nicht verdient hat. Bei Kreissägen und anderen Elektrowerkzeugen zeigt sich immer wieder, dass man sich nur auf die Qualität der Markenhersteller verlassen sollte. Die bei Handwerkern beliebtesten und am häufigsten gebrauchten Kreissägen sind:

a) Handkreissäge

b) Tischkreissäge

c) Gehrungssäge (Kappsäge)

d) Oberfräse – keine Kreissäge, aber die perfekte Ergänzung


Information Handkreissägezu a): Handkreissäge – klein, stark und mobil einsetzbar

Diese Maschinen sind nach Akkuschrauber und Bohrmaschine das von Heimwerkern am häufigsten verwendete Elektrowerkzeug. Mittlerweile sind auch sie mit passenden Akkus für den kabellosen Betrieb erhältlich, was die Verwendung deutlich erleichtert. Trotz ihrer handlichen Größe sind sie sehr leistungsstark und ermöglichen präzise, gerade Schnitte bei großen Platten aus Holz oder Kunststoff. Ihr größter Vorteil ist die Mobilität. Dank des geringen Gewichts und der kompakten Abmessungen können diese Kreissägen bequem transportiert und fast überall eingesetzt werden. Für die Bearbeitung unterschiedlicher Materialien kann das Sägeblatt schnell mit nur wenigen Handgriffen ausgewechselt werden. Sie haben außerdem die folgenden Eigenschaften:

 

Die Funktionsweise

Das Gerät wird, wie der Name sagt, mit der Hand über das Material geführt. Die Schnittseite des Sägeblatts befindet sich dabei vorne an der Säge, also vom Benutzer abgewandt. Die Führung ist frei Hand möglich oder, für besonders gerade Schnitte mithilfe einer passenden Führungsschiene. Letztere ermöglicht besonders gerade Schnitte. An der Seite oder am hinteren Ende des Gerätes befindet sich ein Anschluss für eine Staubabsaugung. Hier kann entweder ein Staubfangbeutel oder direkt ein Werkstattsauger angeschlossen werden.

 

Ausstattung und technische Details

Üblicherweise hat eine solches Gerät eine Leistungsaufnahme zwischen etwa 800 und 2.000 Watt, je nach Modell und Hersteller. Der Durchmesser der Sägeblätter ist ebenfalls von Modell zu Modell unterschiedlich und beträgt zwischen etwa 140 und 210 mm. Das Gerät wird mittels eines Druckschalters eingeschaltet, der in der Regel über eine Verriegelung zum Dauerbetrieb verfügt. Zudem ist ein Schnittschutz über dem Blatt montiert, der automatisch nach oben klappt, sobald die Säge ins Material eintaucht. Im Stillstand oder Leerlauf ist dieser Schutz immer nach unten geklappt, um Verletzungen zu vermeiden. Die Bodenplatte des Geräts ist eben und bietet in den meisten Fällen die Möglichkeit zur Montage eines Parallelanschlags oder eine längsgerichtete Einkerbung zum Aufsetzen der Säge auf eine passende Führungsschiene.

 

Tipps für Reinigung und Pflege

Die Reinigung gestaltet sich recht einfach. Du solltest das Gerät nach jeder Nutzung gründlich abbürsten oder mit Druckluft ausblasen. Die beweglichen Teile, wie etwa den Schnittschutz und das Lager des Blattes, solltest Du ab und an ölen, um Ihre Leichtgängigkeit auch auf Dauer sicherzustellen. Verwendest du einen Beutel für die Staubabsaugung dann muss dieser in regelmäßigen Abständen geleert werden.

 

Typische Anwendungsmöglichkeiten

Die Säge eignet sich hervorragend für den schnellen Zuschnitt von Platten aus Holz, Kunststoff und mitunter auch Aluminium und Verbundwerkstoffen. Sie wird vor allem dort eingesetzt, wo für stationäre Sägen kein Platz ist oder deren Aufbau und Transport zu aufwendig wäre, also zum Beispiel auf der Baustelle. Sie ist das Werkzeug der Wahl für die meisten Handwerker, da sie kompakt und leicht zu verstauen ist und dennoch die Möglichkeit präziser Zuschnitte bietet.

 

Die Vor und Nachteile

Vorteile:

 

  • Geringes Gewicht
  • Hohe Mobilität
  • Schneller Sägeblattwechsel
  • Für verschiedene Materialien verwendbar

Nachteile:

 

  • Geringe Schnitttiefe
  • Mit Staubabsaugung unhandlich

 

Mit diesen Kosten musst Du rechnen

Einfache Modelle für den Heimwerker sind ab 100 Euro erhältlich. Profi-Maschinen von führenden Herstellern können aber durchaus 300 Euro und mehr kosten.


Bosch Professional Handkreissäge GKS 190 blau, 0601623000
Makita Akku-Handkreissäge, DSS501Y1J
Bosch DIY Mini-Kreissäge PKS 16
Makita Tauchsäge im Makpac, SP6000J

zu b): Tischkreissäge – das Arbeitspferd unter den KreissägenInformation Tischkreissäge

Maschinen diese Typs sind die leistungsfähigsten Kreissägen für jeden Handwerker, der mit Holz arbeitet. Der Antriebsmotor ist stärker und der Durchmesser der Sägeblätter ist in der Regel deutlich größer als bei anderen Kreissägen. Dadurch können mit diesen Maschinen dicke Bretter und massive Holzbalken mühelos zerteilt werden. Je nach Modell und Hersteller steht die Maschine auf einer Werkbank oder einem Gestell aus Stahl oder Alu. Bei einigen Maschinen kann zudem das Sägeblatt in der Neigung verstellt werden, sodass schräge Kanten an Brettern oder Platten problemlos gesägt werden können.

 

Die Funktionsweise

Bei Maschinen dieser Art schiebst Du das Material über den Sägetisch in Richtung des laufenden Sägeblatts. Für die korrekte Führung sorgt dabei ein Materialanschlag. Dieser ist in der Regel parallel zum Blatt montiert, kann bei einigen Modellen aber auch winklig eingestellt werden, um Materialien mit bestimmten Gehrungen schneiden zu können. Die Schnittseite des Blatts befindet sich dem Nutzer zugewandt. Hinter dem Blatt stellt ein sogenannter Spaltkeil sicher, dass bereits geschnitttene Materialien nicht mit dem Blatt verkanten.

 

Ausstattung und technische Details

Möchte Du eine solche Kreissäge kaufen, dann hast Du die Wahl zwischen zahlreichen Modellen und Herstellern. Sie sind mit unterschiedlich großen Sägetischen ausgestattet, deren Größe bei etwa 60 x 60 cm beginnt. Bei einigen Modellen können seitlich zusätzliche Platten zur Vergrößerung des Tischs eingehängt werden, was vor allem den Plattenzuschnitt erleichtert. In der Regel befinden sich der Ein-/Ausschalter sowie der Notaus-Schalter an der Bedienseite an der Unterseite des Geräts. Solche Kreissägen haben in der Regel einen Motor mit einer Leistung ab etwa 1.500 Watt. Leistungsstärkere Geräte können bis zu 3.000 oder 4.000 Watt an Leistung aufnehmen. Die Blätter dieser Sägen haben üblicherweise einen Durchmesser ab 250 bis etwa 400 mm. Bei den meisten Geräten ist ein Anschluss für die Staubabsaugung integriert. Das Blatt kann meist in der Höhe verstellt werden, um die Schnitttiefe zu variieren.

 

Tipps für Reinigung und Pflege

Nach jedem Gebrauch ist die Kreissäge von Sägespänen zu befreien. Hast Du harziges Holz geschnitten, solltest Du sämtliche Rückstände gründlich entfernen, da sonst die Funktion auf Dauer leiden könnte. Schmiere alle beweglichen Teile wie Anschläge, Sägeblattschutz und Gehrungsverstellung regelmäßig mit geeignetem Öl oder Fett. Kontrolliere außerdem in gewissen Abständen, ob die Kanäle für die Staubabsaugung frei sind.

 

Typische Anwendungsmöglichkeiten

Wenn Du eine solche Kreissäge kaufen willst, dann stehen Dir zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten offen. Mit Ihr lassen sich sowohl Platten zuschneiden als auch Kanthölzer, Balken und Leisten. Sie eignet sich für den Zuschnitt von Holz, Kunststoff und Verbundwerkstoffen. Aufgrund des größeren Platzbedarfs ist sie für den stationären Einsatz in der (Hobby-)Werkstatt konzipiert.

 

Die Vor- und Nachteile

Vorteile:

 

  • Hohe Schnittleistung
  • Perfekt für lange, gerade Schnitte
  • Großer Sägetisch
  • Schneller Sägeblattwechsel
  • Kann für Holz und Kunststoff verwendet werden

Nachteile:

 

  • Hohes Gewicht
  • Sehr laute Sägegeräusche
  • Recht großer Platzbedarf

 

Mit diesen Kosten musst Du rechnen

Heimwerkergeräte sind ab etwa 120 Euro zu haben. Professionellere Maschinen können hingegen mehrere Hundert Euro kosten und lohnen sich nur dann, wenn du eine Kreissäge kaufen und oft nutzen willst.


Einhell Tischkreissäge TC-TS 2025/1 U
Bosch GTS 10 XC Professional Tischkreissäge, 0601B30400
Bosch DIY Tischkreissäge PTS 10 T
Makita 2704 Tischkreissage

Information Kappsägezu c): Gehrungssäge (Kappsäge) – der Spezialist für präzise Winkel

Handwerker, die häufig Holzleisten, schmale Bretter und Balken in einem präzisen Winkel absägen müssen, wählen, wenn sie eine Kreissäge kaufen, diesen Sägentyp. Das Werkstück wird auf dem massiven Sägestich festgespannt und der Motor mit Sägeblatt im gewünschten Winkel ausgerichtet und fixiert. Diese Kreissägen sind immer dann ideal, wenn Teile für Rahmen und Einfassungen in einem exakten Winkel aufeinanderstoßen sollen.

 

Die Funktionsweise

Du solltest solch eine Kreissäge kaufen, wenn Du oft präzise winklige Schnitte ausführen musst. Hierfür lässt sich bei einem solchen Gerät sowohl die Gehrung als auch die Neigung individuell und gradgenau einstellen. Das Blatt wird mit einem seitlich am Motor montierten Griff von oben Richtung Werkstück geführt, das dabei durchtrennt wird. Unter dem Blatt befindet sich im Werktisch eine Einkerbung, die es erlaubt, das Werkstück komplett zu durchtrennen, ohne den Sägetisch zu beschädigen. Diese Einkerbung dreht sich entsprechend der eingestellten Neigung oder Gehrung des Blatts mit.

 

Ausstattung und technische Details

Die Leistung einer solchen Kreissäge beträgt üblicherweise zwischen 1.000 und 1.500 Watt. Die Schnitttiefe ist meist recht begrenzt und bewegt sich im Bereich zwischen 50 und etwa 100 mm. Zur Vergrößerung der Schnittlänge kannst Du eine Kreissäge kaufen, die über eine zusätzliche Zugfunktion verfügt. Der Ein-/Ausschalter befindet sich direkt am Handgriff. Dort lässt sich in der Regel auch der Sägeblattschutz entriegeln, sodass dieser nach oben klappt. Die meisten Geräte verfügen über eine Staubabsaugung und lassen sich mittels Schrauben auf einer Werkbank montieren.

 

Tipps zur Reinigung und Pflege

Möchtest Du eine solche Kreissäge kaufen, dann soll sie möglichst lange halten. Reinige sie daher nach jeder Verwendung gründlich mit einem Besen oder noch besser mit Druckluft. Auch bei diesen Modellen ist es wichtig, die beweglichen Teile regelmäßig zu schmieren und die Durchgängigkeit des Absaugkanals zu prüfen.

 

Typische Anwendungsmöglichkeiten

Du solltest eine solche Kreissäge kaufen, wenn Du Winkelschnitte an Leisten und dünneren Kanthölzern sowie an Laminat aus Holz und Kunststoff durchführen möchtest, die höchste Präzision aufweisen sollen. Für andere Arbeiten eignet sich diese Art der Kreissäge nur sehr eingeschränkt.

 

Die Vor- und Nachteile

Vorteile:

 

  • Gute Schnittleistung
  • Präzise Winkeleinstellung
  • Stabile Maschinenkonstruktion
  • Für verschiedene Materialien verwendbar
  • Auch mobil einsetzbar

Nachteile:

 

  • Recht geringe Schnitttiefe
  • Eingeschränkter Einsatzbereich

 

Mit diesen Kosten musst Du rechnen

Günstige Modelle sind ab etwa 120 Euro zu haben. Leistungsstarke, professionelle Modelle, unter anderem mit Zugfunktion kosten 300 Euro und mehr.


Einhell Zug Kapp Gehrungssäge TC-SM 2131 Dual
Metabo Kappsäge KGS 216 M, 61926000
Makita Kapp und Gehrungssäge, LS1018L
Bosch Professional GCM 8 SJL Paneelsäge blau, 0601B19100

zu d): Die Oberfräse – keine Kreissäge aber eine ideale ErgänzungInformation Oberfräse

Hierbei handelt es sich nicht um eine Kreissäge im eigentlichen Sinn. Sie stellt jedoch eine ideale Ergänzung zu einer solchen dar. Denn die Fräse ist ein multifunktionales Gerät zur Bearbeitung von Holz und Kunststoff. Diese Maschinen kannst Du mit vielen unterschiedlichen Werkzeugen bestücken und Nuten, Schlitze, Durchbrüche und Aussparungen aller Art präzise und ohne großen Aufwand anfertigen. Auch um überstehende Kanten zu besäumen oder Zierprofile in Bretter und Leisten zu fräsen, sind diese Maschinen ideal. Das ist auch der Grund, warum viele Verbraucher, die eine Kreissäge kaufen, sich für die weitere Bearbeitung der zugesägten Materialien auch gleich eine solche Fräse zulegen.

 

Die Funktionsweise

In diesem Gerät werden die verschiedenen Werkzeuge vertikal zum Werkstück in eine Spindel eingespannt, die direkt mit dem Motor verbunden ist. Dieser dreht die Werkzeuge mit extrem hohen Drehzahlen. Um das Werkzeug in das Werkstück einzutauchen drückt der Anwender auf die Handgriffe des Geräts. Das Werkzeug in der Spindel wird dabei an Führungen nach unten bewegt. Der Ein-/Ausschalter und eine Arretierung für den Dauerbetrieb befinden sich direkt am Handgriff.

 

Technische Ausstattung und Details

Die Geräte arbeiten mit hoher Drehzahl und bewerkstelligen dadurch einen zügigen Materialabtrag. Sie haben üblicherweise eine Leistungsaufnahme zwischen etwa 900 und 2.000 Watt. Wahlweise können Sie zur besonders präzisen Bearbeitung von Werkstücken mit Parallelanschlägen oder Zirkeln ausgerüstet werden. Auch ein Anschluss für eine Staubabaugung ist in der Regel vorhanden.

 

Tipps zur Reinigung und Pflege

Möchtest Du nicht nur eine Kreissäge kaufen, sondern dir auch gleich eine Fräse zulegen, dann musst Du diese ebenso pflegen. Das bedeutet: Regelmäßige gründliche Reinigung nach der Verwendung sowie Ölen der beweglichen Teile, um diese gangbar zu halten.

 

Typische Anwendungsmöglichkeiten

Diese Geräte bieten zahlreiche Bearbeitungsmöglichkeiten unterschiedlicher Materialien. Vor allem Holz, Kunststoffe und Verbundwerkstoffe lassen sich damit schnell und präzise bearbeiten. Die Maschinen eignen sich zum Nuten, Bohren, Profilieren und Falzen sowie zum Besäumen, Bündigfräsen und für das Anbringen von speziellen Beschlagsbohrungen.

 

Die Vor- und Nachteile

Vorteile:

 

  • Vielfältige Einsatzmöglichkeiten
  • Glatte Schnittkanten
  • Geringes Gewicht
  • Für verschiedene Materialien verwendbar

Nachteile:

 

  • Lautes Motorgeräusch
  • Teure Werkzeuge

 

Mit diesen Kosten musst Du rechnen

Ein Gerät für den Heimwerkerbedarf ist in guter Qualität ab etwa 100 Euro erhältlich. Profi-Maschinen mit hoher Leistung kosten nicht selten 300 bis 1.000 Euro.


Bosch DIY Oberfräse POF 1400 ACE
Einhell Oberfräse TE-RO 1255 E
Makita Oberfräse 2300 W im Makpac, RP2300FCXJ
Bosch Professional GOF 1600 CE Oberfräse

 

Kreissäge kaufen – die beliebtesten Hersteller von Kreissägen

Die Maschinen der Hersteller Bosch, Einhell und Makita erfreuen sich seit vielen Jahren bei Handwerkern einer großen Beliebtheit. Alle drei Markenhersteller haben praktisch alle Typen von Kreissägen in ihrem Angebot. Die Beliebtheit der Kreissägen dieser Hersteller kommt nicht von ungefähr. Die Maschinen sind bekannt für Ihre einwandfreie Verarbeitung, eine hohe Leistungsfähigkeit und ausgezeichnete Präzision bei der Arbeit. Wenn Du eine Kreissäge kaufen willst und eine Maschine dieser Hersteller wählst, kannst Du sicher sein, dass Du daran sehr lange Freude haben wirst.


Was sind die wichtigsten Qualitätsmerkmale bei einer Kreissäge?

Wenn Du eine Kreissäge kaufen willst, dann sind der Motor und das Gehäuse die beiden wichtigsten Bauteile einer Kreissäge, auf die Du achten solltest. Die Qualität dieser beiden Komponenten ist entscheidend für die Lebensdauer der Maschinen. Die Qualität der Gehäuseverarbeitung und des verwendeten Materials kannst Du in gewissen Grenzen selbst überprüfen. Wenn die Bauteile perfekt zueinander und ineinander passen, kannst Du von einer hohen Verarbeitungsqualität ausgehen. Beim Motor der Kreissäge musst Du Dich zwangsläufig darauf verlassen, dass der Hersteller einen hochwertigen Motor mit guter Leistung und einer langen Lebensdauer in die Maschine eingebaut hat.


Kreissäge kaufen – mit welchem Stromverbrauch muss ich rechnen?

Wie viel Strom eine Kreissäge verbraucht ist in erster Line von der Art der Anwendung und natürlich von der Leistung des Antriebsmotors der jeweiligen Kreissäge abhängig. Die Art der Nutzung einer Kreissäge hat einen Einfluss auf den Stromverbrauch, weil die Einschaltdauer der Maschine entscheidend ist.
Die Einschaltdauer der Maschinen beträgt meist nur wenige Sekunden. Daher ist der Stromverbrauch dieser Sägen trotz der relativ hohen Leistungsaufnahme der Motoren recht gering.

Insgesamt spielt der Stromverbrauch keine große Rolle, wenn Du eine Kreissäge kaufen wirst. Die Gesamtnutzungsdauer ist bis auf wenige Ausnahmen immer sehr gering, sodass sich der Stromverbrauch einer Kreissäge gleich welcher Art kaum bemerkbar machen wird.


Welches Zubehör benötige ich, wenn ich eine Kreissäge kaufen möchte?

Das wichtigste Zubehör, das Du Dir zulegen solltest, wenn Du eine Kreissäge kaufen willst, ist für Dich selbst. Eine Schutzbrille, ein Gehörschutz und eine Feinstaubmaske sind unerlässlich bei der Arbeit mit jeder Kreissäge.

Wenn Du unterschiedliche Materialien mit einer Kreissäge bearbeiten willst, brauchst Du noch die passenden Kreissägeblätter. Denn sie sind mit unterschiedlichen Zahnungen für verschiedene Materialien erhältlich. Bei praktisch allen Maschinen ist mindestens ein Blatt im Lieferumfang enthalten. Du kannst die Maschinen im Prinzip also sofort benutzen. Bei den mitgelieferten Blättern handelt es ich in der Regel um Universal-Ausführungen, die meist nur für Sägearbeiten mit Holz wirklich gut geeignet sind. Für andere Materialien bieten die Hersteller andere Varianten an, die für optimale Schnittergebnisse auf die unterschiedlichen Materialeigenschaften abgestimmt sind. Sie unterscheiden sich vor allem bei der Anzahl und Form der Sägezähne.

Weiteres Zubehör, wie ein Parallelanschlag, ein Winkelanschlag oder eine Führungsschiene ist bei einigen Kreissägen schon im Lieferumfang enthalten. Das gleiche gilt für einen praktischen Transportkoffer.


Staubmaske tragen beim Sägen mit der Kreissäge

Kreissäge kaufen – Tipps für den sicheren Umgang

Für den sicheren Umgang mit Kreissägen gibt es ein paar grundlegende Sicherheitsmaßnahmen, die für alle Kreissägen gelten.

 

  • Vor der ersten Benutzung solltest Du die Bedienungsanleitung der Maschine und die Sicherheitshinweise des Herstellers lesen.
  • Trage bei der Arbeit mit einer Kreissäge immer eine Schutzbrille, einen Gehörschutz und eine Staubmaske.
  • Arbeite mit einer Kreissäge nur, wenn Du sicher stehen kannst.
  • Prüfe vor dem ersten Schnitt und immer wieder zwischendurch, ob die Sicherheitsvorrichtungen der Maschine einwandfrei funktionieren und das Blatt bzw. dessen Zähne keinen Schaden aufweisen.
  • Trage bei der Arbeit eng anliegende Kleidung. Lose Hemdärmel oder ein offener Kittel geraten schnell in das Sägeblatt und sind eine häufige Ursache für schwere Verletzungen. Ideal für die Arbeit mit Holz sind robuste Canvas-Stoffe. Sie sind scheuerbeständig und das Sägemehl lässt sich leicht abschütteln. Die Arbeitsjacken oder Westen mit vielen praktischen Taschen bieten außerdem viel nützlichen Stauraum für Werkzeug, Schrauben u.v.m.
  • Trenne die Maschine vom Stromnetz, wenn Du das Blatt wechseln oder die Maschine säubern möchtest.

Worauf muss ich achten, wenn ich ein Kreissäge kaufen möchte?Darauf muss ich achten bei einer Kreissäge

Wenn Du eine Kreissäge kaufen willst, solltest Du im Vorfeld ein paar Fragen für Dich beantworten, damit der Kauf kein Fehlkauf wird. Wichtige Fragen, bevor Du eine Kreissäge kaufen gehst, sind:

  • Wofür brauche ich die Kreissäge?
  • Welche Leistung sollte der Motor haben?
  • Wie groß muss die Schnitttiefe sein?
  • Welche Ausstattung brauche ich?
  • Welches Zubehör brauche ich?

Nach der Antwort auf die Frage, für welchen Zweck (wofür) Du eine Kreissäge kaufen willst, richtet sich die Bauart der Kreissäge. Ebenfalls abhängig von der Verwendung sind die erforderliche Motorleistung und die erreichbare Schnitttiefe. Wenn Du eine Kreissäge kaufen wirst, die eine etwas höhere Motorleistung und Schnitttiefe als unbedingt erforderlich hat, hast Du eine gewisse Reserve für Arbeiten, die Du jetzt noch nicht absehen kannst. Die Ausstattung der Maschine und das Zubehör richten sich in erste Linie nach den zu erledigenden Aufgaben und nach Deinen persönlichen Ansprüchen.

Wie immer wenn Du elektrisches Werkzeug kaufst ist die Qualität des Geräts auch dann entscheidend für die Präzision der Arbeitsergebnisse, wenn Du eine Kreissäge kaufen möchtest. Es lohnt sich durchaus, ein paar Euro mehr in ein hochwertiges Gerät von einem renommierten Hersteller zu investieren. Zwar sind Kreissägen oft auch im Discounter erhältlich. Doch bei diesen handelt es sich in vielen Fällen um minderwertig produzierte Ware, mit denen erstklassige Arbeitsergebnisse auf Dauer nicht zu erwarten sind. Oft haben die Lager schon nach wenigen Arbeitsstunden zu viel Spiel. Dadurch „eiert“ das Blatt und gerade Schnitte sind kaum mehr möglich. Markengeräte hingegen sind hochwertig konstruiert und bis ins Detail durchdacht und aus langlebigen Materialien hergestellt. Sie stellen eine Investition für viele Jahre dar und leisten, wenn stets mit einem scharfen Blatt passend zum jeweiligen Werkstück ausgestattet, auch nach langer Nutzungsdauer noch beste Dienste.


Ein Vergleich der Kreissägen von Bosch, Makita und Einhell

Kreissägen der oben genannten Hersteller sind alles sehr gute Maschinen. Mit den Maschinen dieser Hersteller kannst Du die unterschiedlichsten Arbeiten zügig und akkurat erledigen. Einhell Kreissägen bieten Dir eine gute Leistung zu einem günstigen Preis. Kreissägen von Bosch werden seit Jahrzehnten wegen ihrer ausgezeichneten Qualität und langen Lebensdauer von Handwerkern sehr geschätzt. Eine Makita Kreissäge kaufen viele Handwerker, weil sie die qualitativ hochwertigen und zuverlässigen Maschinen nicht nur im Berufsalltag, sondern auch bei sich zu Hause einsetzen wollen. Bei allen drei Herstellern kannst Du sicher sein, dass Du auf jeden Fall eine robuste, langlebige und zuverlässige Kreissäge erhältst, die Deine Ansprüche erfüllen wird.


Kreissäge im Internet kaufenWarum eine Kreissäge im Internet kaufen?

Möchtest Du eine Kreissäge kaufen, dann ist der Kauf per Bestellung im World Wide Web zu empfehlen. Denn nur hier hast Du die Möglichkeit, die Angebote unterschiedlicher Shops, wie etwa Amazon, direkt miteinander zu vergleichen, was Dir im besten Fall ein hübsches Sümmchen Geld sparen kann. Auch die Ausstattung und Leistung der einzelnen Geräte vergleichst Du im Internet ganz bequem von zuhause aus. Außerdem ist die Auswahl im Web deutlich größer, während Du beim lokalen Händler meist nur eine Kreissäge kaufen kannst, die von bestimmten Herstellern stammt, da der Händler vertraglich an diese gebunden ist. Ein letzter Vorteil beim Einkauf einer Kreissäge im Web: Die meisten Shops haben große Lagerbestände. Die Lieferzeiten sind daher kurz und die Lieferung erfolgt direkt ins Haus, ohne dass Du Dich um den Transport kümmern musst.


Kreissäge kaufen: Erweitere Deine Möglichkeiten

Eine Kreissäge kaufen, um die eigenen Möglichkeiten bei der Holzbearbeitung zu erweitern, ist sicher eine gute Idee. Wenn Du eine gute Kreissäge kaufen möchtest, dann wähle eine der hochwertigen Maschinen von namhaften Herstellern. Bei diesen Maschinen kannst Du Dich auf die Qualität unbedingt verlassen und wirst die Maschine über viel Jahre ohne Probleme nutzen können. Überlege Dir in Ruhe vor dem Kauf, wozu Du die Maschine verwenden willst. Dann findest Du ohne langes Suchen die optimal zu Deinen Anforderungen passende Kreissäge. Es lohnt sich außerdem, über die gleichzeitige Anschaffung einer Oberfräse als Ergänzung zu Deiner neuen Kreissäge nachzudenken. Denn mit diesen beiden Maschinen stehen dir alle wesentlichen Möglichkeiten der Holz- und Kunststoffbearbeitung offen. Dadurch kannst Du selbst anspruchsvolle Heimwerker-Projekte mühelos in Angriff nehmen und bist zudem für zahlreiche im Haushalt anfallende Reparaturaufgaben bestens gerüstet.